Akademie

Programm für Ensembles und Kammermusikformationen 2023

Im Gegensatz zu früheren Ausgaben der impuls Akademie, die bis 2021 Instrumentalunterricht für einzelne Musiker anbot und Ensembles erst vor Ort bildete, richtet sich die impuls Akademie 2023 zum zweiten Mal an bereits bestehende junge Ensembles und Kammermusikformationen als Teilnehmer.

 

impuls hält, den individuellen Interessen, Profilen und Bedürfnissen der Ensembles bzw. der Kammermusikformationen entsprechend, Coaching bereit – mit Dirigenten wie u.a. Johannes Kalitzke, Beat Furrer und Ernst Kovacic, Mitgliedern von Formationen wie dem Quatuor Diotima oder mit einzelnen Musikern wie Dimitrios Polisoidis. Darüber hinaus sind zwei Ensembles in Residence, Decoder Ensemble und hand werk, zu Austausch und Unterstützung vor Ort. Darüber hinaus bietet François Sarhan ein Spezialprogramm für Ensembles an, die speziell an der Arbeit auch jenseits des traditionellen Kompositionskontextes interessiert sind (sei es durch performative, intermediale, kontextuelle usw. Mittel oder jenseits eines rein instrumentalen Ansatzes) und für Team- und prozessuale Arbeitsmethoden offen sind.

 

Die jungen Ensembles + Kammermusikformationen werden gebeten, selbst Literatur vorzuschlagen und mitzubringen, an der sie während impuls mit den Coaches arbeiten möchten. Gleichsam aber bietet sich die Möglichkeit, mit den renommierten Kompositionstutoren an einer Auswahl ihrer Stücken zu arbeiten.

 

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Akademieangebots war schon immer, die Zusammenarbeit von Komponist und Interpret/Performer zu intensivieren. So wird auch 2023 die Zusammenarbeit zwischen den jungen Ensembles + Kammermusikformationen und den vielen internationalen jungen Kompositionsteilnehmern durch Programme gefördert, die von impuls in enger Abstimmung mit den Ensembles + Kammermusikformationen organisiert werden (sei es durch Aufforderung zur Einreichung von Partituren, sei es durch gemeinsam während impuls zu entwickelnde Skizzen, erste Treffen zur weiteren Zusammenarbeit o.a.m).

 

Wie die Kompositionsteilnehmer, so sind auch die jungen Ensembles + Kammermusikformationen herzlich eingeladen, die vielen Diskursprogramme* (u.a. tägliche Gruppenvorträge, Diskussionen) und die impuls Festivalprogramme* zu besuchen.

 

Darüber hinaus besteht für die Ensembles + Kammermusikformationen auch die Möglichkeit, sich selbst beim Festival zu präsentieren, sei es mit Repertoirestücken oder Werken, die während impuls entwickelt werden, sei es als Ensemble bzw. Kammermusikformation oder auf Wunsch auch zusätzlich als Solomusiker.

 

Last but not least wird die Akademie als lebendiger Treffpunkt und Plattform für Interaktion, Austausch, Wissenstransfer und Vernetzung fungieren.

 

 

Bitte informieren Sie sich über die allgemeinen Konditionen für impuls 2023, und fahren Sie bei Interesse sodann mit der Anmeldung fort.

 

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Impulsbüro unter office@impuls.cc.

 

 

 

* Da sich sowohl das Festival- als auch das Diskursprogramm für 2023 noch in Ausarbeitung befinden, können Sie sich inzwischen über eine vergangene Ausgabe einen Eindruck über Umfang und Art des Angebots verschaffen.